Home / Aktuelle Nachrichten / 4. San Bermudo Hockey Tournament Barcelona

4. San Bermudo Hockey Tournament Barcelona

Ausrichter: Polo Rosso / Real Club de Polo de Barcelona https://www.rcpolo.com/
Freitag 7. Juli, 17 Uhr bis Sonntag, 9.Juli, 14.15 Uhr

Anlässlich des 120. Jubiläums des Real Club de Polo de Barcelona organisierte das Team Polo Rosso zum 4. Mal das San Bermudo Turnier. Zum ersten Mal ist das Turnier international: Teams aus Deutschland (UHC-Prinzen), Frankreich, England, Belgien und Irland sind angemeldet. Polo Rosso ist ein Herren-Freizeithockeyteam, dass sich vor vier Jahren aus einem Kreis von Hockeyeltern gegründet hat, die in ihrer Jugend nicht Hockey gespielt haben.

Am Wochenende haben 13 Prinzen am San Bermudo Hockey Tournament im Real Club de Polo in Barcelona teilgenommen. Im Laufe des Montags sollten alle wieder heile in Hamburg angekommen sein. Wir durften an einem sportlich und touristisch hoch interessanten event teilhaben. Arne hatte als Organisations-Prinz alles ganz fein vorbereitet und war auch vor Ort unser sprachgewandtes Sprachrohr.

Am Freitag vor dem Turnier haben wir Winni in seinen Geburtstag begleitet. Winni, Du darfst nun auch offiziell Dein Wininho Trikot mit der 17 tragen! Allerdings war der Abend bei – mir und vielleicht auch – dem einen oder anderen etwas intensiver so dass die Beweglichkeit im Kopf und in den Gliedern beim ersten Spiel am Samstag doch arg eingeschränkt war. Auch Andreas wurde am Sonntagabend nach dem Turnier von den verbliebenen Prinzen in einer Tapas Bar in den Geburtstag begleitet. Toll, dass Ihr beide trotz Geburtstag mitgekommen seid!

Neben einem individuell gestalteten Sightseeing-Programm hatten wir zwei echt harte sportliche Tage zu überstehen. Die Thermometer zeigten etwa 30 Grad im Schatten an – jeder kann sich vorstellen wie heiß es auf dem Feld war.Wir spielten jeweils 35 Minuten gegen sechs Mannschaften aus Catalonien, Madrid, Polo (2x), Toulouse und Egara. Wir haben ein Spiel während der regulären Spielzeit gewonnen, ein weiteres nach Unentschieden im Penalty-Schießen gewonnen, eines im Penalty-Schießen verloren und 3 Spiele verloren, davon eines völlig unnötig (erstes Spiel und die Innverteidigung war gedanklich noch in der Bar), eines knapp mit 0:1 und nur eines klar mit 0:3 gegen den späteren Finalteilnehmer.

In die Torschützenliste konnten sich Mathias und Andreas mit jeweils 2 Toren eintragen und Winni hätte an seinem Geburtstag eigentlich auch einen rein machen müssen. Wenn da nicht die Sache mit dem Rücken und Bücken wäre…Körperlich mussten wir alle an unsere Grenzen gehen und sind es auch gegangen. Durch Hitze, spielstarke Gegner, interessante Schiri-Entscheidungen und eigene verbale Attacken haben wir uns das Leben manchmal selbst schwerer gemacht als notwendig. Und den Schiris bringen wir das nächste Mal ein Regelwerk mit…

Das Turnier war mit großem Engagement und viel Liebe zum Detail von den Jungs aus Polorosso organisiert. Die Anlage von Polo ist beeindruckend groß und bei dem gastronomischen Angebot und der tollen Atmosphäre musste ich mehrfach an unsere potenziellen Möglichkeiten beim UHC denken…

Wir konnten Verbindungen zu anderen ausländischen Mannschaften schließen und haben nun neue Kontakte nach Canterbury, Bordeaux und Madrid. Mal sehen was daraus wird. Nehmen wir das Beste aus unserer Tour nach Catalonien mit.

FOTOGALERIE: http://uhcprinzen.de/?page_id=1906